Fine Classic Cars GmbH

1960 VW Karmann Ghia Coupé (Verkauft)

Karmann Ghia Coupé von 1960 im außergewöhnlichen, unberührten Originalzustand

Die Erstzulassung des Karmann Ghia Coupés erfolgte am 18. Mai 1960 in Berlin, nur 14 Tage nach seinem Produktionsdatum. Erst nach 26 Jahren erfolgte am 25. September 1986 ein Besitzerwechsel. Der 2. Besitzer meldete das Fahrzeug zeitweise ab, bis er dann am 4. Januar 1988 die letzte Stilllegung vornahm.

Seitdem wurde der Karmann Ghia nicht mehr auf der Strasse gefahren und stand in der Sammlung eines Berliner VW Autohauses. Zeitweise wurde er als Blickfang im Ausstellungsraum präsentiert.

Nur im Modelljahr 1960 lieferte Volkswagen den Karmann Ghia mit der neuen, überarbeiteten Karosserie und dem 30 PS Motor des Vorgängermodells aus. Ab dem Modelljahr 1961 wurde der 34 PS Motor eingesetzt. Zusätzlich zeichnet sich dieses Modelljahr gegenüber dem Vorgängermodell durch folgende Ausstattungsmerkmale aus:

  • Scheibenwaschanlage
  • Armlehne Fahrerseite
  • ausstellbare Seitenfenster
  • Lenkrad weiß / geschüsselt / halber Hupenring

Die Daten des hier angebotenen Coupés lesen sich wie folgt:

  • Lackierung L452 Paprika / Dach L472 Beigegrau
  • Innenausstattung Rot / Steinbeige
  • 4-Gang Schaltgetriebe

Als Individualausstattung wurde vom Erstbesitzer zusätzlich gewählt:

  • M128 Weißwandreifen
  • M951 Außenrückspiegel („Schwanenhals“)

Das funktionierende Blaupunkt UKW Radio wurde wohl später nachgerüstet. Die originale Abdeckung für die Radioöffnung im Armaturenbrett ist noch vorhanden.

Der Besitzer dieses Karmann Ghia Coupés machte sich viele Gedanken darüber, wie er sein neues Fahrzeug über möglichst viele Jahre im hervorragenden Zustand halten kann. Neben einer offensichtlich sehr pfleglichen Behandlung griff er zu einer erstaunlichen Maßnahme: Die Bodenplatte des Fahrzeugs wurde mit Panzerband abgeklebt und dann schwarz einlackiert. Zusätzlich wurden Schmutzfänger montiert.

Wir wollten sicher sein, daß sich unter diesem Schutz keine Überraschung verbirgt und haben die Bodenplatte daher vorsichtig mit Trockeneis reinigen lassen. Da der Klebstoff des Panzerbands mit dem Lack der Bodenplatte reagiert hatte, haben wir das saubere Blech mit einer dünnen Schicht schwarzen Lacks überziehen lassen. Die gesunde Struktur ohne Schweißstellen und Durchrostungen ist damit eindeutig sichtbar und gleichzeitig geschützt.

In unserem Auftrag wurde der Karmann Ghia beim TÜV Rheinland begutachtet. Dabei wurde nicht nur eine Lackmessung sondern ein thermografischer Wärmebildscan von allen Seiten des Fahrzeugs durchgeführt. Zitat aus dem Untersuchungsbericht: „Dieses berührungslose Meßverfahren dokumentiert den spachtelfreien Zustand und somit die einwandfreie Originalität des Fahrzeugs. Die Karosserie weist eine sehr gute Flächigkeit auf und die Spaltmaße zeigen keine Unregelmäßigkeiten.“

Auch der Zustand der Technik überzeugt trotz des Alters von 60 Jahren: Der Motor springt sofort an, das Getriebe lässt sich sauber schalten. Auch die 6 Volt Elektrik zeigt keine Auffälligkeiten. Man merkt deutlich die geringe Laufleistung von erst 45000 km.

Lediglich der Zündanlaßschalter wurde wegen eines Kontaktfehlers ersetzt. Dabei wurde genau darauf geachtet, daß der nachgerüstete Schalter wieder spurlos entfernt werden kann. Der orignale Schalter ist selbstverständlich vorhanden. Ebenso wurde die Zeituhr in unserem Auftrag überholt und funktioniert jetzt wie am ersten Tag.

Einzig die originale Tankuhr ist nicht richtig auf den nachträglich einmal getauschten Tankgeber abgestimmt. Eine Aufgabe für den neuen Besitzer.

Zum Fahrzeug gehören folgende Unterlagen:

  • Originaler Kraftfahrzeugbrief mit 2 Haltereinträgen
  • Originale Kennzeichen (seit Erstzulassung)
  • Betriebsanleitung in Kopie
  • Zertifikat über den Auslieferungsstatus des Fahrzeugs von Volkswagen Classic
  • Datenblatt zum Fahrzeug von Volkswagen Classic
  • Gutachten zum Fahrzeug vom TÜV Rheinland mit thermografischen Wärmebildscan

Ein Karmann Ghia Coupé mit sehr viel Charakter und einer außergewöhnlichen, authentischen Patina. Ein so hohes Maß an echter Originalität sollte nur sehr schwer zu finden sein. Der Lack, die Sitze, der Teppich oder andere Teile des Fahrzeugs sind in 60 Jahren weder ernsthaft beschädigt oder gar erneuert worden. Wir vermuten, daß selbst die Weißwandreifen noch von der Erstauslieferung des Fahrzeugs stammen.

Selbstverständlich wird das Karmann Ghia Coupé nicht als Verkehrsmittel sondern als Sammlerstück verkauft.

Die Mehrwertsteuer (16%) ist für dieses Fahrzeug ausweisbar!

Gerne können Sie den Karmann Ghia nach Terminvereinbarung besichtigen.

Bitte rufen Sie mich an, wenn Sie weitere Informationen wünschen.

Irrtümer und Zwischenverkauf vorbehalten.