Fine Classic Cars GmbH

1971 VW PORSCHE 914/4 (Verkauft)

Die Geschichte dieses Porsche 914 ist schnell erzählt: Nach seiner Auslieferung 1971 wurde er zunächst offensichtlich von einem Angestellten der University of Dayton, Ohio, gefahren. Die Parking Permit Aufkleber verstecken sich heute hinter dem Kennzeichen. Später war der 914 in Michigan zugelassen. Als der Porsche nach langer Einlagerung wieder entdeckt wurde, trug er noch sein altes Kennzeichen. Es zeigt, der Targa war 1993 zum letzten Mal auf der Strasse. Danach war das Fahrzeug eingelagert und wurde 2017 von einem kalifornischen Sammler wieder an das Tageslicht geholt.

Der Porsche stand an einem trockenen und gut belüfteten Platz, denn er zeigte sich nach dieser langen Standzeit in erstaunlich gutem Zustand. An der Karosse konnte keine Stelle gefunden werden, die wegen Rostbefall schon einmal instandgesetzt worden war oder jetzt Handlungsbedarf anzeigte. Das Fahrzeug präsentierte sich mit Patina aber offensichtlich noch im ersten Lack.

Die Ausstattung wurde umfangreich gewählt:

  • Fuchsfelgen in 5,5 x 15
  • Mittelkonsole mit Zusatzinstrumenten
  • Nebelscheinwerfer
  • Chrompaket
  • Fußstütze für Beifahrer/in „Knochen“

Der 914 wurde sorgfältig und umfangreich überarbeitet:

  • Bremssättel vorne erneuert
  • Bremssättel hinten instandgesetzt
  • Bremsleitungen vorne und hinten erneuert
  • Bremsbelag erneuert
  • Bremsscheiben hinten erneuert
  • Radlager vorne und hinten erneuert
  • Spurstangen erneuert
  • Fensterheber Fahrerseite ersetzt
  • Dachhimmel erneuert
  • Tank erneuert
  • 5 neue Reifen Dunlop Sport BluResponse 195/65 R15 91H
  • Fahrzeugvermessung
  • Inspektion mit Motoröl, Zündkerzen, Bremsflüssigkeit und Ventileinstellung

Der Porsche wurde bereits für die Zulassung in Deutschland umgerüstet. Außerdem durchlief der 914 einen ausführlichen Fahrzeugcheck bei unserem Porschespezialisten.

Ein wirklich originales Fahrzeug, das immer noch in großen Teilen den Erstlack zeigt. Auch die Innenausstattung dürfte immer noch die erste sein. Am 1,7-Liter-Einspritzmotor wurde nichts verändert. Er ist immer noch mit der D-Jetronic bestückt und läuft sehr schön.

Wunderbares Fahrzeug, das sich nicht mit einer sterilen Vollrestaurierung aufdrängt, sondern durch eine sehr schöne, unveränderte Originalsubstanz beeindruckt.

Der Fahrzeugverkauf erfolgt im Auftrag.

Irrtümer und Zwischenverkauf vorbehalten.

Besichtigung nur nach Terminvereinbarung.